Optimale BHs für den kleinen Busen

Ein schönes Dekolleté ist auch mit einem kleinen Busen möglich und dafür muss niemand allzu tief in die Trickkiste greifen. Gerade sexy Oberteile sehen besonders gut aus, wenn sich darunter ein fester, kleiner Busen abzeichnet statt einer Oberweite, die fast die Nähte sprengt. Das A und O für einen attraktiven Ausschnitt ist ein entsprechender BH, der die vorhandene Oberweite auffällig platzieren kann.
Es gibt also keinen Grund, am Leben zu verzweifeln, nur weil eine Frau mit einem kleinen Busen ausgestattet ist, da die Größe des Busens nur wenig mit der optischen Attraktivität zu tun hat. Er muss nur fachgerecht präsentiert werden, um überall zum Hingucker zu werden.

Einen passenden BH auswählen

Ein BH für einen kleinen Busen sollte entweder wattiert oder gleich ein Push-up BH sein. Wichtig ist auch, dass er eine runde Form aufweist, so wirkt der Busen auf jeden Fall größer. Einige BHs haben zum Beispiel eine Naht in der Mitte, was den Busen optisch teilt und dadurch noch kleiner macht. Ein solcher BH ist für ein attraktives Dekolleté ungeeignet. Zumal der BH noch mit einer spitzen Form dafür sorgt, dass die geringe Oberweite nachteilig betont wird. Am besten bringen halbmondförmige BHs, die rund genäht wurden, einen Busen in die gewünschte Form, damit er optisch größer und nicht kleiner wirkt. Zusätzlich sollten BHs in Halbmondform über Einlagen verfügen oder zumindest wattiert sein, damit er einen optisch üppigeren Busen erzeugt. Da diese BHs allerdings bei einem kleinen Busen leicht nach oben rutschen wollen, sollte er unbedingt in der richtigen Größe gekauft werden.

Herausnehmbare Einlagen sind praktisch

Manche runde BHs haben außerdem eine eingenähte Polsterung, die den Busen leicht anhebt und ihn so voluminöser erscheinen lässt. Einige Modelle sind aber auch mit Cups Taschen versehen, in die zusätzliche Polster passen. Pro Busen können bis zu zwei Polster eingefügt werden, um für ein perfektes Dekolleté zu sorgen. Sehr praktisch sind auch stufenlos verstellbare BH-Träger. Unter ein trägerloses Oberteil gehört allerdings ein Push-up BH mit zwei Polstern, um alles am richtigen Fleck zu halten.
Wer einen kleinen Busen hat, sollte das auch gleich bei der Wahl des Ausschnittes berücksichtigen. Ein sehr tiefer V-Ausschnitt kann auch einen kleineren Busen sehr gezielt in Szene setzen, wenn darunter ein gut gepolsterter BH getragen wird. In diesem Fall zeichnet sich nämlich der Busen besonders attraktiv ab und betont das Dekolleté vor allem beim Ausgehen.

Korsagen und kleine Brüste mögen sich

Gerade Korsagen sehen sehr verführerisch aus, wenn jemand eine geringere Oberweite hat. Sie kommen besonders gut zur Geltung, wenn die Träger sehr weit außen angebracht sind und der Busen durch kleine Bügel in der Korsage besser getragen wird. Dadurch wird der Busen etwas zusammengerückt, was ihn wiederum größer macht als er ist. Jedoch kann auch ein rundes Dekolleté für einen kleinen Busen Vorteile bieten, wenn der Büstenhalter fest sitzt und aus einem stabilen Material ist. Ein weicher BH neigt dazu, die Konturen zu verwischen, wodurch die Trägerin weniger feminin wirkt. Kleine optische Verstärker sind auch aufgenähte Muster oder hübsche Rüschen, die einen tollen Ausschnitt besonders betonen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *