Der Jeans Guide – die passende Jeans für jede Figur

Die Jeans ist das beliebteste Kleidungsstück im Alltag. Sie ist robust, gut mit anderen Kleidungsstücken kombinierbar und für jeglichen Anlass tragbar. Ob Skinny Jeans, High- Waist-Jeans, Röhrenjeans oder Boyfriend- Jeans, es gibt sie als in allen möglichen Varianten und Farben. Doch ein Problem gibt es bei fast allen: Die passende Jeans zur richtigen Figur finden!
In den folgenden Abschnitten stellen wir ein paar verschiedene Möglichkeiten vor, wie man trotz zu kleiner oder zu großer Körpergröße oder trotz kleinerer Pölsterchen eine super Figur in der passenden Jeans macht.

Eine kleine und zierliche Figur

Bei einer kleinen Körpergröße ist darauf zu achten, dass der Körper besonders optisch gestreckt wird. Dies erreicht man mit einer dunkleren Farbe und einem schmalen Schnitt wie zum Beispiel einer Skinny Jeans oder Röhrenjeans in Kombination mit hohen Absätzen und helleren Oberteilen, werden die Beine optisch verlängert. Der Effekt wird zusätzlich mit einer Bügelfalte verstärkt. Zu vermeiden sind weite Jeans mit Schlag, denn sie lassen den Körper proportional noch kleiner wirken.

Eine kleine und runde Figur

Achten Sie beim Kauf der Jeans darauf, dass diese keine Applikationen, Beintaschen oder auffällige Muster besitzt, denn diese lassen die Figur meist nur noch breiter erscheinen. Auch auffällige Farben oder Auswaschungen sollten umgangen werden. Greifen Sie auf auf eine einfarbige Jeans mit ausgestellten Bein und einfachen Schnitt zurück.

Eine breite Hüfte

Bei einer breiten Hüfte ist die Boyfriend- Jeans wie geschaffen. Sie kaschiert die Hüfte und sitzt locker ohne die Oberschenkel einzuengen. Ebenso von Vorteil sind 7/8- Hosen, sie setzen die Schenkel an wärmeren Tagen positiv in Szene. Von helleren Jeans mit Waschungen ist allerdings abzuraten.

Ein kleines Bäuchlein

Bei dieser Figur sind vor allem Jeans mit einem hohen Bund von Vorteil. Dazu eignen sich Hosen im Marlene- Stil. Jeans mit hohen Anteil an Stretch- Fasern sind ebenfalls zu empfehlen, da sie eine straffende Wirkung unterstützen. Hüfthosen oder enge Röhrenjeans sind hingegen nicht zu empfehlen, da sie ungewollte Hüftrollen unterstützen.

Kräftige Schenkel und Po- Problemchen
Achten Sie darauf, dass sie eine Jeans mit geraden Schnitt wählen, die an den Schenkeln locker sitzt. Vermeiden Sie auffällige und breite Taschen an den Hosen und am Hinterteil. Kleine Faustregel: Umso kleiner der Abstand der Hosentaschen am Po ist, desto kleiner wirkt auch der Hintern. Ebenso sind Waschungen ungünstig. Eine Boyfriend- Jeans in einer unauffälligen Farbe und ohne Applikationen ist perfekt dafür geeignet.

Eine große schlanke Figur
Dazu kann man nur gratulieren, denn mit dieser Figur können alle jeglichen Jeans getragen werden. Einziger Nachteil ist jedoch, dass viele Jeans zu kurz wirken können. Ratsam ist es, die Jeans vor dem Kauf auf jeden Fall anzuprobieren.

Es ist nicht schwer die passende Jeans für die richtige Figur zu finden, wenn man auf ein paar kleine Tricks beim Kauf achtet. Empfehlenswert ist es sich vor dem Kauf auch zu überlegen, welche Schuhe man zur Hose tragen möchte, um die richtige Länge der Jeans nicht außer Acht zu lassen. Außerdem sollten Sie einen Blick auf die Stoffanteile der Jeans werfen, denn diese ist ausschlaggebend dafür, ob sie sich in naher Zukunft beim Tragen noch weitet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *