Ein Hauch von Haut – Crop-Tops – Stilsicher einsetzen

Crop-topsBauchfreie Oberteile, Hüfthosen und Plateau-Schuhe. Crop-Tops gehörten in den 90er Jahren zu den IT-Pieces jedes Kleiderschranks. In der eben geannten Kombination ist es heutzutage eine wahre Modesünde, denn jetzt trägt man die bequemen Oberteile nicht mehr ganz so offenherzig.

Der perfekte Schlitz am richtigen Ort

Crop-Tops gibt es in vielen Schnitten. Kastenförmig, mit Fledermaus-Ärmeln, eng anliegend aus Baumwolle, luftig aus Seide. Auch die Länge der Oberteile kann stark variieren. Es gibt Crop-Tops, die etwa zwei Finger breit unter der Brust enden und Modelle, die etwa 3cm oberhalb der Hüfte enden. Ein Crop-Top ist in der modernen Kombination für fast jeden Figurentyp zu tragen. Sanft umspielt es gekonnt die schmalste Partie jeder Frau. Kurz unter der Brust sind die meisten Frauen, im Vergleich zum restlichen Körper, zart gebaut. Ein Crop-Top betont exakt dieses Detail der weiblichen Form.

Die perfekte Inszenierung

Sicherlich ist die Grenze zwischen aufregend und geschmacklos ist oft gering. Crop-Tops werden 2014 mit einer taillenhohen Hose, wie zum Beispiel einer Marlenehose getragen. Oder sie werden mit einem high waisted Rock kombiniert. So bleibt einer kleiner, aber reizvoller Schlitz sichtbar, der die Haut durchblitzen lässt. Der Rock darf folgedessen kein Minirock sein, sondern sollte mindestens eine Hand breit über dem Knie enden, um so elegant und stilvoll zu wirken. Der Bauchnabel solle nicht sichtbar sein. Wer es freizeitlich mag, darf ruhig eine weite Hose zu einem locker fallenden Crop-Top tragen. Besonders fraulich wirken die Kombinationen, wenn hochwertige Materialien den Look bestimmen. Auch Frauen mit ein paar Kilos mehr, können die Crop-Tops gut zu einem Taillenrock tragen oder mit einer high waisted Jeans in Szene setzen.

Ein lockerer Schnitt schmeichelt der Figur und zusammen mit einem hüfthoch geschnittenen Jäckchen, wirkt das Crop-Top sehr feminin und elegant. Natürlich ist das Crop-Top wie gemacht für eine Partynacht. Luftig fallend lässt es viel Luft an den Körper und schwingt aufregend beim Tanzen mit. Wer einen trainierten, flachen Bauch hat, kommt leicht in Versuchung, mehr zeigen zu wollen. Generell sollte eine komplett bauchfreie Kombination nicht mehr angestrebt werden, denn das ist eine veraltete Art, das Crop-Top zu tragen. Das Motto lautet vielmehr “Ein Hauch von Haut” und das ist auch die Grundregel der richtigen Inszenierung der sommerlichen Trend-Oberteile. Wer es sich dennoch nicht entgehen lassen möchte, sollte diese Zusammenstellung nur am Strand oder bei einer gemütlichen Gartenparty Zuhause anziehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *