Outdoor Bekleidung – Die Ausrütung entscheidet

Camping OutdoorDraußen ist es kalt und es regnet in Strömen – na und? Den ambitionierten Outdoor-Sportler können solche Kleinigkeiten nicht davon abhalten, sich in waghalsige Freiluft-Abenteuer zu stürzen. Ob Wandern, Joggen, Radfahren oder Bergsport, diese Athleten wissen: Nur die Harten kommen in den Garten. Gehören auch Sie zu den Menschen, die gerne unter freiem Himmel Sport treiben? Dann wissen Sie sicher auch, wie wichtig die richtige Ausrüstung ist und wie ärgerlich es sein kann, wenn mitten auf einer Tour eine Panne auftritt.

Vorbereitung ist nicht alles, aber ohne Vorbereitung ist alles nichts

  • Um sportliche Höchstleistungen im Outdoorbereich erbringen zu können, braucht es nicht nur Mut, sondern auch entsprechende Hilfsmittel. Je nach Sportart und Aktivität bestehen natürlich unterschiedliche Anforderungen (ein Zelturlauber zum Beispiel braucht selbstverständlich die passende Camping Ausrüstung, während ein Jogger garantiert ohne auskommt), doch einige Objekte gehören für wirklich jeden zur Grundausstattung.
  • Ganz wichtig: Funktionsunterwäsche. Moderne Materialien ermöglichen die Herstellung von wirklich hervorragenden Kleidungsstücken. Am meisten profitieren davon Sportler. Wenn Sie sich auf eine anstrengende Bergtour begeben, die Ihnen Ihre ganze körperliche Leistungsfähigkeit abverlangt, sollte wenigstens die Kleidung ordentlich sitzen und angenehmen Tragekomfort bieten. Das beginnt schon bei der Unterwäsche. Wenn die Unterkleidung durchgeschwitzt ist, kann das zu Wärmeverlust führen und unangenehm reiben. Funktionelle Kunstfasern transportieren die Feuchtigkeit optimal nach außen hin ab und beugen so den genannten Risiken vor.
  • Punkt 2: die Regenjacke. Nichts ist unangenehmer, als eine durchgeweichte Jacke, die dann auch noch den kalten Wind zur Haut durchlässt. Da ist das Outdoor-Abenteuer schneller vorbei, als es begonnen hat. Deswegen sollten Sie lieber gleich vorbeugen und zu einer Oberbekleidung in hoher Qualität greifen. Hier lohnt es sich wirklich mal, namhafte Hersteller zu konsultieren, zum Beispiel Outdoor-Marken wie Fjällräven oder Columbia. Wenn Ihnen dann auf Ihrer Tour der eisige Wind ins Gesicht bläst und Sie sich trotzdem wohlig warm fühlen, werden Sie sich selbst für diese Entscheidung danken. Ebenfalls hochwertige, gut isolierende Jacken hat die allseits bekannte Marke Jack Wolfskin zu bieten.
  • Der letzte Punkt ist der vielleicht wichtigste: Schuhe. Wenn die Schuhe nicht richtig sitzen, können Sie Ihre Tour gleich absagen. Besonders Wanderer, Läufer und Kletterer dürften sich hier angesprochen fühlen. Für Sie sind stabile Schuhe ein unverzichtbarer Begleiter. Lieber einmal tiefer in die Tasche greifen und sich dafür robuste, wasserdichte Schuhe mit hohem Tragekomfort anschaffen, als mit schlappenden, durchgeweichten Klumpen am Fuß im Schlamm zu versinken oder vom Fels abzurutschen. Komfort und Sicherheit gehen hier Hand in Hand.

Bild: Dietmar Meinert / pixelio.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *