Sommerbeine sonnig pflegen

Endlich können kurze Hosen, Röcke und Kleider wieder angezogen werden. Doch die winterliche Blässe klebt wie ein weißer Schleier auf der trockenen Haut, kleine Dellen wirken unschön und der Rasierer liegt seit einigen Monaten unter einer dicken Staubschicht im Badezimmerschrank. Höchste Zeit, die Beine sommertauglich zu pflegen und ihnen das gewisse Etwas zu verleihen, um das neueste Sommeroutfit endlich ausführen zu dürfen.

Strecken und straffen

Um straffe, sommertaugliche Beine präsentieren zu können, ist Sport notwendig. Fahrradfahren, Inline-Skating, Pilates, Yoga, Gymnastik und Tanz können den Muskeln und der Haut die nötige Durchblutung ermöglichen. Vier Übungen können Sie ohne fremde Hilfe oder teurem Fitnessstudio von Zuhause aus tätigen.
Setzen Sie sich mit gestreckten Beinen nach vorne auf den Boden. Strecken Sie Ihren Rücken und legen Sie die Handflächen so gut es geht neben Ihr Gesäß. Heben Sie das erste Bein in die Luft, so hoch Sie können, halten Sie es 3-4 Sekunden und legen Sie es langsam wieder ab. Das wiederholen Sie, so oft Sie können, aber mindesten zehnmal. Anschließend folgt das andere Bein. In der selben Position, heben Sie das eine Bein leicht in die Luft und bewegen Sie es seitwärts.
Für die Rückseiten der Beine können Sie sich auf den Rücken legen und die Füße ein wenig entfernt auf den Boden absetzen. Heben Sie Ihren Po so hoch Sie können und halten Sie diese Position für einige Sekunden, bevor Sie sich wieder flach auf den Rücken legen. Wiederholen Sie diese Übung mindesten zwanzigmal.
Für die inneren Oberschenkel legen Sie sich auf die Seite. Winkeln Sie das obere Bein im 90° Winkel an und legen das Knie auf den Boden. Das unten liegende Bein heben Sie nun parallel zum Boden in die Höhe. Dies wiederholen Sie so oft Sie können. Trinken Sie viel Wasser, um gegen die fiesen Dellen zu kämpfen. Ananas und Grapefruit sorgen ebenfalls für positive Erfolge. Verzichten Sie auf massenhaft Zucker, Koffein, Alkohol und Salz. Wechselduschen stärken das Bindegewebe und durchbluten die Haut.

Pflegetipps

Um unliebsame Schnitte zu vermeiden, können Rasierer mit Pflegekissen und Schutzrändern benutzt werden. Auch Rasierschaum mit pflegenden Inhaltsstoffen sorgen für eine bessere Rasur. Wer anschließend einen Rasurbrand vermeiden möchte, kann ein erfrischenden Gel auftragen, welches Rötungen und Pickelchen mindert. Ein Sonnenschutz hält die frühzeitige Hautalterung auf und leicht pigmentierte Cremes können einen schönen Teint zaubern, ohne bereits ein ausgiebiges Sonnenbad genossen zu haben. So genannte Bodybalms sind eine einzigartige Erfindung. Sie lassen das Bein wie in eine zarte Strumpfhose gehüllt erstrahlen und geben der Haut Frische und Glanz. Eingewachsene Härchen sind ungeliebte Begleiter während des Sommers. Regelmäßige Peelings können dies verhindern oder eindämmen. Nach jedem Sonnenbad sollte die Haut mit ausreichend viel Feuchtigkeit versorgt werden. After-Sun-Lotions geben den Sommerbeinen einen Pflegeschub. Wer kein Bräunungsspray benutzen möchte, kann ein wenig getönt Tagescreme mit der normalen Bodylotion vermischen und ordentlich auf den Beinen verteilen. So zaubern Sie sich in kürzester Zeit sommerliche Beine. Allerdings sollten Sie nicht zu viel Produkt verwenden, um Flecken zu vermeiden, die den Beinen ein unruhiges Hautbild geben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *