Wie reinige ich meinen Schmuck am besten

Schmuck bleibt meistens nicht so, wie man ihn mal erworben oder geschenkt bekam. Der Schmuck verändert sich an der Luft und auch am Körper. Die Oberflächenstrukturen verlieren mit der Zeit an Glanz. Das ist nicht zu vermeiden und ist sozusagen ein Zeichen des Lebens miteinander.

Damit schöner Schmuck lange auch schön bleibt, gibt es natürlich einige Pflegemöglichkeiten:

Zunächst sollte beachtet werden, dass Schmuckstücke auf keinen Fall Chlor und Salzwasser mögen. Ebenso sollte Schmuck bei sportlichen Aktivitäten oder bei Haus- und Gartenarbeit nicht getragen werden. Die einfachste Methode, Schmuck zu pflegen, ist erst einmal, den getragenen Schmuck mit einem weichen Tuch in einem Seifenbad zu reinigen. Das Seifenbad sollte dabei angewärmt sein. Sind die Ablagerungen etwas hartnäckiger, kann dem Seifenmittel auch noch Geschirrspülmittel beigemengt werden. Ein Feinwaschmittel tut es auch. Und wichtig zu beachten ist, jedes Schmuckstück einzeln reinigen, damit keine Beschädigungen entstehen, die das Material zerstören. Nach dem Reinigen ist gutes Trocknen das A und O. Die Aufbewahrung sollte an einem weichen Ort erfolgen, und jedes Schmuckstück sollte separiert liegen.

Bei Silberschmuck besteht das Problem, dass Silber bei Kontakt mit der Luft oxidiert. Das bedeutet auch, dass Silber pflegeintensiver ist. Silber “läuft” an und wird bräunlich bis schwarz nach längerer Zeit. Ein Silberputztuch ist das geeignete Mittel zur Reinigung, da es mit bestimmten Substanzen getränkt ist, die die Schwarzverfärbung auf dem Silber entfernen. Dieses Tuch entfernt das oxidierte Silber, natürlich wird dadurch etwas Silber mitabgetragen. Eine weitere Reinigungsmethode ist ein Silbertauchbad. Ein warmes Wasserbad, in dem Seife oder Spülmittel enthalten ist oder auch Natron und Zitronensaft, ist hierbei das Reinigungsmittel. Mit einer weichen Zahnbürste kann jetzt der Silberschmuck abgebürstet und dann mit klarem Wasser abgespült werden. Das Silber sollte aber mit einem weichen Tuch sehr gründlich poliert werden, damit keine Flecken zurückbleiben.

Gold strahlt wieder richtig schön, wenn es in ein Seifenbad gelegt und anschließend mit einer Zahnbürste gereinigt wird und danach mit 90%igem Alkohol von den Resten aus der Seifenlauge befreit wird. Mit einem Baumwolltuch abtrocknen und fertig ist das glänzende Schmuckstück wieder. Juweliere bieten auch spezielle Tauchbäder für Goldschmuck an, deren Deklaration in der Anleitung aber genau beachtet werden sollte.

Mit ein bißchen Pflege bleibt das Schmuckstück ein Leben lang wunderschön und macht Freude.

One thought on “Wie reinige ich meinen Schmuck am besten

Leave a Reply to Julia Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *